© 2019 created by Ute Ochsenbauer

Vor 30 Jahren habe ich bereits Artikel  darüber veröffentlicht, wie man Tiere ganzheitlich heilen kann, indem man Methoden anwendet, die auf Erfahrung beruhen. Diese Methoden sind über Hunderte von Jahren weitergegeben worden. Das Wissen darüber, wie Kräuterzubereitungen oder Berührungen heilen, ist also nichts Neues.

Dass man die Wirkstoffe ganzheitlicher Methoden mit den Mitteln der heutigen Wissenschaft teilweise nicht nachweisen kann, bedeutet nicht, dass sie nicht wirken. Es bedeutet nur, dass die Messmethoden nicht angemessen sind.

Ich betrachte ganzheitliche Heilmethoden als komplementär.

Ein erkranktes Tier sollte mit allen zur Verfügung stehenden, sinnvollen Mitteln so schnell, gut, sicher und passend wie möglich unterstützt werden.

Jahreszeitlich aktualisiert finden Sie hier Texte zum Thema ganzheitlich heilen.

Was der so kann, der Löwenzahn

Herr Bach und die Blüten

Im Frühjahr vor der Blüte ist Erntezeit für die gesamte Pflanze, denn Löwenzahn ist fast von oben bis unten heilkräftig. Nur die Stängel des Guten...

Selbst Blüten-Essenzen herstellen, geht das denn? Ja, es geht, wenn der Himmel blau ist.